Das Jahr 2017: Viele zufriedene Kunden  überregional... - nicht zuletzt dank Blauarbeit.de!!

Geehrte Kundschaftl,liebe Interessenten, es tut sich viel im Gartenbau.: Auch ich habe aus manchen Aufträgen neue Ideen gezogen und diese auf den Kundenkreis, der sich mittlerweile in ganz Südwestfalen,sogar teilweise im  Ruhrgebiet / Rheinland befindet, angewendet - Mit Erfolg!!!! Als Anschauungsmaterial möchte ich hier einige Vorher/nachher Bilder präsentieren:

Hauseingang(21.09.2017)

"Entschärfung" einer zu steilen barrierefreien Rampe eines Mehrparteien-

hauses

Arbeit mit Florwand Coralla (Aug. 2017) als Hangabfang

Aufgabenstellung: Komplette Neuanlage einer Hausumlage mit Eingang (siehe Bildcollagen) und Terrasse.Entfernen der "morschen" und verwitterten Pflanzkübel, die von einem adäquaten und funktionellen Hangabfang ersetzt werden sollen. Als Material empfiehlt sich bei solchen Vorhaben die Florwand Coralla, die in den Hang geneigt gesetzt werden kann und aufgebaut ist , wie ein LEGO-Stein..

Die folgenden beiden Bildcollagen zeigen den Zustand vorher/nachher. Terrassenbilder weiter unten...

Zuwegung zum Haus, Ansicht von vorne und von oben..
"Mal eben" einen Hauszuweg verlegt...
Terrassenbau hinter dem Haus mit Florwand
fertige Terrasse mit Kann La Tierra "wilder Verband"

Terrasse und Hauseingang in Rösrath(Juli 2017)

Eine aus Sand bestehende Terrassenfläche und  ein ebenso aufgebauter Hauseingang,der zum Teil aus altem  Bestandsmaterial neu gestaltet werden sollte. Die Terrasse wurde mit neuen Platten der Größe 60 x 60 cm ausgelegt, der Eingang aus altem Pflaster neu gestaltet.  Arbeitszeit: 1 Woche mit 2 Personen und Kundenunterstützung.(Die ersten beiden Bilder zeigen den Ursprungszustand und anschließend folgen die Bilder NACH der Arbeit!)

Gabionenbau Wermelskirchen:

Wo vorher eine kleine Mauer stand,auf der Maschendraht vor sich hingammelte,wurde dem Kundenwunsch entsprechend eine Gabione gesetzt, deren Felder  abwechselnd halb- bzw. vollgefüllt werden sollten...

Barrierefreier Hauseingang in Wenden:

Wo vorher schmale Gehwegplatten auslagen, sollte die Terrasse nun mit Pflasterklingen und doppelreihigem Grenadierverband als Rahmen erweitert werden

 

Hier vorher:

Wo voher noch ein Treppenabsatz zur Hüstür führte, wünschten die Kunden aus Pflasterklinker einen barrierefreien Hauseingang. Das Vorherbild zeigt die Eigenleistung des Kunden vor Jahren mittels Kopfsteinpflaster und die selbst gesetzte Natursteinmauer...

Die Terraasse wurde mit einem doppelreihigem Grenadierverband eingefasst und mit Pflasterklinker vergrößert. Wo einst noch ein Sockel war, wurde dieser überpflastert und die Stufe zum Haus ebenfalls entfernt!

Nach der Gestaltung von Gartenbau C.Last ergab sich ein komplett anderes Bild des Hauseinganges, der nun keine Stufe mehr aufweist und dem Kundenauftrag zufolge eine Neugestaltung des Beetes.

Baumfällung:

Entfernung eines toten Baumes an einem Vormittag!

Wiesen vertikutieren...

Wo vorher das Mähen zur Katastrophe wurde,mußte endlich mal das Moos entfernt werden...

Während des ersten Durchgangs (Vertikutie-

ren in Längsrichtung)...

...nach der Längs- und Querbearbeitung: Luft für das natürlich angelegte Gras,das jetzt wieder dichter wachsen kann. Selbstverständlich wurde nach der Entfernung des Mooses noch gesandet und gedüngt!

Mit entsprechendem Gerät auch Verlegung von Großflächen möglich

Es wird sich zum Herbst 2015 etwas Betriebliches verändern;Aus beruflichen Gründen trete ich im heimischen Gartenbau etwas kürzer, was nicht heißen soll, dass ich überhaupt nicht mehr für Sie da bin, verehrte Kundschaft. Ich werde Sie hier vor Ort aber weiterhin auf dem Laufenden halten.

Stand 2016: Ich möchte meine Kundschaft vor Ort nicht ganz aus den Augen verlieren und starte nochmal durch, werde aber die Gartenpflege zurückschrauben und mehr im Bereich Bau tun, mich auch geographisch erweitern. Durch die Tätgkeit als Subunternehmer in Köln und für ein Olper Abrißunternehmen bestehen weitreichende Kontakte  zu einer Vielzahl Kunden mit unterschiedlichen Wünschen.Ich lade Sie ein, dass auch SIE meine Zuverlässigkeit kennlernen dürfen, also treten Sie  mit Ihren Wünschen an mich heran!

Der alte Hauseingang mußte weichen...
... und kaum 24 Std. später war er wie neu!!!

Baumfällung 01/2014

Baumfällung im Februar (Vorher)
Ca. 2 Std. später
Achtung:Kein Verleih von Häckselgeräten mehr!!!! Kleintrecker mit Häcksler (Zapfwellenantrieb)

Baumschnitte mit Schreddermöglichkeit vor Ort:Jetzt NEU !!!

Für Baumschnitte bitte immer rechtzeitig anfragen.Zur Zeit ist bis April noch eine leichte Fällung möglich, da die Bäume erst langsam Wasser zu ziehen beginnen

Abfuhr von Bauschutt und Grünabfuhr zu verschiedenen Konditionen möglich,Anfrage erbeten.

Dadurch, dass sich die Bandbreite der angebotenen Leistungen ständig erweitern, biete ich seit kurzen die Möglichkeit an, Ihren Garten-/Renovierungsmüll zu entsorgen.

So können Bauschutt inkl. Fahrtkosten für 50,-/to und Grünabfuhr für 95,-/to zur Deponie entsorgt werden.Haben Sie sonstige Anfragen für Sondermüll,oder belastete Abfälle, so können diese für 200,- /to entsorgt werden. Für einfachen Sperrmüll ist jedoch weiterhin die entsprechende Kommune anzusprechen, die Möglichkeiten der preiswerten Entsorgung aufzeigen kann.

Sehr geehrte Kundschaft,ich bitte um Verständnis...

Der Winter war hart und lang,es wird nur eine kurze Frühjahrszeit geben und dann zum Sommer übergehen.So, oder sinngemäß vermag man den Wetterfröschen Glauben schenken,somit ist leider viel Arbeit angefallen, die im letzten Jahr  um diese Zeit schon hätte erledigt werden können.Um so bemühter bin ich nun, die lange Warzeit von Ihnen, geehrte Kundschaft aufzuholen und binnen kurzer Zeit sämtlich Baumaßnahmen fertigzustellen. Keine Sorge, ich werde zuvor durchklingeln, um Sie nicht zu erschrecken,möchte Sie aber an dieser Stelle nochmals um Verständnis bitten, dass die zeitliche Verzögerung nicht an mir gelegen hat.Sobald die Nachfröste vorüber sind gehen die ersten Arbeiten los!

Erfahrene Gartenkräfte auf 400,-€-Basis gesucht!!!

Wir benötigen dringen Unterstützung(m/w):

Voraussetzung: Kenntnisse im Bereich Gartenpflege, Grünschnitte,Platz-/Wegebau, Maschinenbedienung.

 

Bedingung: Mobilität, selbstständiges, ordentliches,kundenorientiertes Arbeiten.

Bezahlung: nach Abnahme der Arbeit,bzw. Qualifikation

 

Bewerbungen bitte über das Kontaktformular.

Winterdienstmodelle zur Vorstellung!

Nachdem der Winter nicht unbedingt das war, was man sich unter Winter vorgestellt hat und meine Zeit nicht gerade übermäßig arbeitsreich war, möchte ich Ihnen die Aufgabe zur Hand geben, einmal für sich den nächsten Winterdienst zu überdenken:

Geplant sind 2 Abrechnungsmodelle, die ich Ihnen im Folgenden näher erläutern möchte:

Einmal die Abrechnung nach Aufwand und einen Saisonvertrag vom November bis März(Ab 2014 :bis April!!) Ihr Vorteil beim Saisonvertrag:

-Für beide Vertragspartner eine rechtliche Absicherung und 100%iges Erscheinen bei Notwendigkeit, ohne Anforderung von Fall zu Fall!

-Festpreis im Monat (geplant: MIT Streugut zzgl. MwSt!)

-Anspruch auf Ausführung zum erforderlichen Zeitrahmen (an der Satzung der Stadt festgesetzt)

-Durchsetzbarkeit von evtl. Schadensersatzsansprüchen

-100%ige Sicherheit des Winterdienstes (ständige Bereitschaft)

-Nachteil: Sie zahlen jeden Monat, ganz gleich, wie das Wetter wird.

Vorteil Einzelabrechnung: Zahlung effektiv geleisteter Arbeit, zzgl. Materialkosten

Nachteil Einzelabrechnung:

-kein rechtlicher Anspruch auf Durchführung des Winterdienstes zum gewünschten Zeitpunkt, im Gegensatz zum Saisonvertrag.

-Der Peis kann im "kräftigen" Winter erheblich höher sein, als der Betrag für den Saisonvertrag!

 

Für eine bessere Planung möchte ich Sie bitten mir diesbezüglich zeitnah Bescheid zu geben, welche Form der Abrechnung Sie wünschen.

 

Fazit: Ich kann Ihnen keine Empfehlung geben, weil wir das Wetter und die Launen des Petrus nicht einschätzen können. Sie können sich sowohl als auch entscheiden, richtig macht man es meist nicht?!